Hypnose – Zauberei oder wissenschaftlich fundiert?

28. Februar 2016

Eine Methode aktueller denn jemals zuvor

Ist Hypnose real, vielleicht nur Zufall oder lediglich eine gut gemachte Trickserei? Kann sie wirklich helfen und gibt es dafür anerkannte Beweise? Zahlreiche Studien zeigen, dass Hypnose bei vielen Problemen wirksam ist – beispielsweise bei der Raucherentwöhnung, bei der Gewichtsabnahme und bei der Überwindung von Ängsten und Phobien.

Zu Unrecht verkannt – zu Recht immer beliebter

Bereits vor Jahrtausenden wurde die Trance von Heilern und Schamanen genutzt, um die Menschen in andere Bewusstseinszustände zu versetzen um sie zu heilen. In der Neuzeit sorgen Bühnenhypnotiseure dafür, dass die Hypnose in Verruf geriet. In ihren Shows machen sie Hypnotisierte lächerlich. Dabei wird suggeriert, dass Menschen in Trance willenlos seien und Dinge tun, die sie selbst nicht steuern können: Hypnose Missverständnisse.

Verständlicherweise macht das viele misstrauisch, was die Hypnose betrifft. Sehr zu Unrecht leider, denn Hypnose ist weder dafür gedacht, andere ins Lächerliche zu ziehen, noch dafür geeignet, Menschen zu willenlosen Marionetten zu machen.

Zum Glück hat die jahrzehntelange Arbeit von seriösen Hypnosetherapeuten und im Coaching dazu geführt, dass die therapeutische Arbeit mehr und mehr anerkannt wird. Nicht zuletzt haben natürlich zahlreiche Heilerfolge dazu geführt, das Vertrauen von immer mehr Menschen in Hypnose zu fördern und zu festigen.

Tatsächlich ist es so, dass niemand gezwungen werden kann, in Trance zu gehen. Und wenn jemand in diesem Zustand ist, ist der Verstand immer noch hellwach, gleichzeitig hoch fokussiert. Niemand würde in Hypnose etwas tun, was er sonst nicht auch tun würde. Andere Anweisungen würden automatisch aus der Trance führen und der angestrebte Erfolg wäre zumindest für diese Hypnosesitzung dahin.

Gleichzeitig ist die Hypnose dazu geeignet, bei vielerlei Beschwerden und Problemen zu helfen. Das sind einige davon:

  • mit dem Rauchen aufhören
  • Abnehmen
  • Schmerzbewältigung
  • Ängste und Phobien
  • Depressionen
  • Stress und Burnout
  • Suchtbekämpfung
  • Schlafstörungen
  • Hautkrankheiten
  • Geburtsvorbereitung

Das passiert in Hypnose

Eines ist schon mal sicher: Es ist keine Zauberei oder Hexerei! Obwohl sich die Erfolge der Hypnose tatsächlich manchmal wie „von Zauberhand“ beschreiben lassen, gibt es nur zwei Hauptakteure: die Hypnose und den Klienten. Denn der Klient ist derjenige, der letztlich die Änderungen herbeiführt. Der Hypnosetherapeut unterstützt dabei, in den dafür passenden Zustand zu kommen – nämlich in Trance – und die Aufmerksamkeit auf die entsprechenden Abläufe, Gedanken und Gefühle zu richten.

Dabei sind Bereiche des unwillkürlichen Erlebens mehr im Fokus als die willkürlichen. Hier sind zahlreiche Fähigkeiten, derer man sich in der meisten Zeit des Alltages nicht bewusst ist: Selbstheilungskräfte, Selbstmotivation, Entscheidungsfindung.

Wenn jemand auf dieser Erlebnisebene, in Trance, die Entscheidung trifft, mit dem Rauchen aufzuhören, abzunehmen, Schmerzen zu auszublenden oder eine Angst loszulassen, dann überzeugt es auf ganzer Linie. Alle Ressourcen werden optimalerweise in Richtung eines förderlichen und nützlichen Verhaltens programmiert. Das ist – im Gegensatz zur Zauberei – kein Trick. Vielmehr handelt es sich hierbei um die Kraft des eigenen, auf die richtige Art und Weise genutzten Geistes. Was die Grenzen dieses Potenzials ist, ist immer noch Thema laufender wissenschaftlicher Untersuchungen.

Am Beispiel von Ängsten und Phobien kann man  gut erkennen, warum Hypnose so wirksam ist: Denn Angst vor einer Spinne, vor dem Halten einer Rede oder vorm Fliegen sind nicht wirklich echt. Es ist ein Trance ähnlicher Zustand, in dem unwillkürliches Erleben vorherrscht. Und genau hier kann die Hypnose besonders gut eingreifen, um die Prozesse in ein gewünschtes, nutzbringendes Verhalten umzuwandeln.

Studien zeigen: Hypnose hilft

Wagenladungen von Studien beweisen mittlerweile die Wirksamkeit seriös durchgeführter Hypnosetherapien. Das hat allerdings nichts mit „Massenware“ zu tun, sondern beweist vielmehr die Qualität dieser Methode. Dazu zwei Beispiele:

  1. An der Texas A&M University führten die Doktoren Elkins und Rajab eine Studie mit 21 Rauchern durch. Nach einem Programm mit 3 Hypnose-Sitzungen gelang es 81 %, mit dem Rauchen aufzuhören. Fast die Hälfte davon war auch ein Jahr später immer noch Nichtraucher.
  2. Im Journal of Clinical Psychology wird über eine Studie mit 17 bis 67-Jährigen berichtet. Die Teilnehmer erhielten die gleiche Ernährungs- und Bewegungstherapie. Gleichzeitig wurden sie in zwei Gruppen aufgeteilt – mit und ohne begleitender Hypnose. Beide Gruppen nahmen erfolgreich an Gewicht ab. Allerdings wurden die Unterschiede nach 8 Monaten bzw. 2 Jahren bemerkenswert. Denn die Teilnehmer der Gruppe ohne Hypnose konnte nicht weiter abnehmen bzw. sie endeten wieder in ihrem vorherigen Gewicht. Die Hypnose Gruppe dagegen verlor weiter an Gewicht bzw. war in der Lage, das erreichte Gewicht zu halten.

Daraus erschliesst sich, dass Hypnose dabei unterstützt, die Kontrolle über das Leben zurückzugewinnen. Von Schlafstörungen bis Phobien, Burnout bis Gewichtsabnahme oder Raucherentwöhnung bis Schmerzbehandlung mit Hypnose – auf diesen und vielen anderen Gebieten ist die Hypnose äusserst hilfreich und wirksam.

Hypnose lernen kann jeder, und dabei mit dem natürlichen Zustand der Trance dauerhafte positive Veränderungen herbeiführen und die Lebensqualität auf spektakuläre Weise verbessern.

 

Links:

  1. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14768970
  2. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3973038

 

Fachartikelbewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,50 von 5)

Loading...

Avatar

Ray Popoola

Ray Popoola ist Trainer für NLP & Hypnose und Ökonom. Er gründete die Mindgroup Coaching Academy und freut sich unterschiedliche Kompetenzen unter einem Dach zu vereinen. Er steht dafür ein, dass jeder Mensch seine Bestleistung erreichen kann. Bei mindgroup lernt man die Werkzeuge, um andere Menschen auf dem Weg dahin zu begleiten.

Kostenlose Infoevents

Melde Dich hier zum nächsten Hypnose-Infoevent an!

16Dez17:3018:45Wird online durchgeführtLive VeranstaltungInfoabend – Hypnose-Ausbildungen17:30 - 18:45

13Jan17:3018:45Wird online durchgeführtLive VeranstaltungInfoabend – Hypnose-Ausbildungen17:30 - 18:45

Alle Daten

Coaching / Hypnose

Coaching ist keine Psychotherapie

Silvia Bandini / 5. April 2016
Coaching / Hypnose / Stimmcoaching

Deine Stimme zählt

Coaching / Hypnose

Buchtipp: Coaching, Beratung und Gehirn

Coaching / Hypnose / Psychopathologie

Ist meine Klientin depressiv oder einfach nur schlecht drauf?