Mit Selbsthypnose Ziele erreichen lassen

4. Juni 2019

Ein Hypnosetherapeut / -coach hat das Wissen und kennt die Möglichkeiten, einen Zugang zu unbewussten Ressourcen zu finden, um Ziele zu erreichen. Mit dem Vermitteln von Selbsthypnose an Klienten erlernen auch sie dabei die Möglichkeit, das eigene unbewusste Potenzial zu nutzen. Sie ist wie Hypnose eine Technik, die in einen tranceähnlichen Zustand führt. Gestützt vom Konstruktivismus können wir sogar davon ausgehen, dass jede Form der Hypnose Selbsthypnose ist (Cheek / Le Cron, 1968). Selbsthypnose besteht aus den Wörtern  „Selbst“ – „Hypnose“ und bedeutet, dass eine Person sich selbst in den tranceähnlichen Zustand führt. Korrekterweise gehören Audioaufnahmen, installierte Anker oder mit anderen Werkzeugen induzierte Selbstdiagnosen nicht in diese Kategorie.

Mit Selbsthypnose in einen Trance-ähnlichen Zustand

Sie ist ein Zustand, in dem der Fokus auf innere Bilder, den inneren Dialog und Gefühle gerichtet und nicht bewusst gesteuert wird. In diesem Zustand wird die willkürliche Kontrolle losgelassen und lässt sich treiben (unwillkürlich). Viele Menschen kennen diesen tranceähnlichen Zustand, in dem man beim Tagträumen alles um sich herum vergisst. Wenn man zum Beispiel ganz fasziniert jemandem zuhört, der begeistert, oder man in einem Buch versinkt. Wenn man während einem Spaziergang die Welt um sich herum vergisst und gedanklich Luftschlösser baut, ist man komplett absorbiert. Es gibt unzählige viele weitere Beispiele, um den tranceähnlichen Zustand der Selbsthypnose zu beschreiben. Was allen Beispielen gemeinsam ist, ist der Umstand, dass die Dinge um einen herum währenddessen nicht mehr so wichtig sind wie üblicherweise.

Bewusster Zugang

Für jemanden, der mit Selbsthypnose beginnt, ist es bereits bedeutend, den unbewussten Prozessen Vertrauen zu schenken. Denn viele Menschen haben bis zu dem ersten Zeitpunkt keinen bewussten Zugang zu diesen Ebenen gehabt. Sobald sie gelernt haben, dass diese Ebenen immer vorhanden und wohlgesonnen sind, ähnlich eines grossen Bruders, der auf einen aufpasst, entsteht für Klienten ein angenehmer und starker Zugang zu einer Selbstveränderung.

Übung und Selbstvertrauen

Selbsthypnose kann von jedem verwendet und erlernt werden und berücksichtigt die individuelle Wahrnehmung eigener Erfahrungen. Es ist sogar ein besonderer Vorteil, wenn Klienten die Kunst erlernen und den persönlichen Entwicklungsprozess selbstwirksam verstärken. Denn manchmal haben Klienten schon alles versucht und aus der daraus entstandenen Motivation bei einem Hypnosecoach Selbsthypnose erlernt und haben dadurch einen Zugang zu ihren Ressourcen entdeckt. Mit etwas Übung und Selbstvertrauen lernen Klienten mit Selbsthypnose ihre Ziele besser zu erreichen. Bringe deinen Klienten Selbsthypnose bei, sie werden es schätzen.

Melde dich hier (hier klicken) zu einem der kostenlosen Hypnose Infoevents an – die Platzzahl ist beschränkt. Falls du doch nicht kommen kannst, bitten wir dich, dich wieder abzumelden, um den Platz jemandem anderen freizugeben. Danke.

kostenloser Hypnose Infoevent (Hier klicken)

Fachartikelbewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5)

Loading...

Avatar

Ray Popoola

Ray Popoola ist Trainer für NLP & Hypnose und Ökonom. Er gründete die Mindgroup Coaching Academy und freut sich unterschiedliche Kompetenzen unter einem Dach zu vereinen. Er steht dafür ein, dass jeder Mensch seine Bestleistung erreichen kann. Bei mindgroup lernt man die Werkzeuge, um andere Menschen auf dem Weg dahin zu begleiten.

Kostenlose Infoevents

Melde Dich hier zum nächsten Hypnose-Infoevent an!

16Dez17:3018:45Wird online durchgeführtLive VeranstaltungInfoabend – Hypnose-Ausbildungen17:30 - 18:45

13Jan17:3018:45Wird online durchgeführtLive VeranstaltungInfoabend – Hypnose-Ausbildungen17:30 - 18:45

Alle Daten