Chronische Schmerzen und Hypnose

23. Juli 2016

Hypnose erobert Schweizer Krankenhäuser

Schmerzkontrolle mit Hypnose beginnt auch in der Schweiz Spitäler zu erobern, insbesondere für chronische Schmerzen. Während die Vorreiter in Europa Kliniken in Belgien und Frankreich sind, verbreiten sich Hypnose-Anwendungen jetzt auch im Welschland in Lausanne und Genf.

Welche Dienste die Hypnose im Gesundheitsbereich bietet, davon handelt ein Bericht, der kürzlich im Tages-Anzeiger1 erschienen ist. Der Ruf, dass Hypnose Scharlatanerie und Bühnenshow sei, ist längstens mit Studien und handfesten Beweisen wiederlegt. Eine wissenschaftliche Studie belegt, dass pro Patient mit schweren Verbrennungen bis zu Sfr. 19’000 gespart werden können.

Heutzutage wird in Spitälern Hypnose in der Regel als mentales Schmerzmittel und zur Anästhesie eingesetzt. Bei Operationen und Brandopfern wird zudem mit Hypnose auch ein nachweislich besserer und schnellerer Genesungsverlauf erreicht. Ansonsten wird direkt gegen den akuten, unmittelbaren Schmerzimpuls der Patienten gearbeitet.

Chronische Schmerzen bedeuten viel mehr

Auf der körperlichen Ebene wird der Schmerzimpuls durch Verkrampfungen der Muskeln und eine Abflachung der Atmung von Klienten verstärkt. Und auf der mentalen Ebene triggert der Schmerz alte Erinnerungen und projiziert zudem Zukunftsängste, die mit dem Schmerz zusammenhängen. Diese beiden Elemente multiplizieren sich gegenseitig und verstärken das Schmerzempfinden von Schmerzpatienten. In der Gesamtheit entwickelt sich so ein starker Leidensdruck, der dem Schmerzpatienten als unüberwindbar erscheinen kann.

Chronisches Schmerzleiden

Schmerzimpuls x körperliche Verkrampfung x mentale Verstärkung

 

Gerade in diesen Bereichen bietet Hypnose bestechende Möglichkeiten zur Verbesserung der Lebensqualität und Linderung der Schmerzen. Mit den entsprechenden Techniken und Vorgehensweisen kann die Schlafqualität und Entspannungsfähigkeit gesteigert werden.

Vergangene, belastende Erinnerungen die mit dem Schmerz in Zusammenhang stehen werden bereinigt und eine neue strahlende Zukunft wird programmiert. Daneben gibt es zahlreiche Kurzzeit-Techniken, mit denen Schmerzpatienten es gelingt, den Alltag besser zu meistern.

Alle diese Möglichkeiten mit Hypnose haben zudem den grossen Vorteil, dass sie den Kunden befähigen, aus sich selbst heraus mit der Situation besser umzugehen.

Ein lukrativer Bereich

Die Eigenverantwortung und Eigenermächtigung wird gefördert und in vielen Fällen die Abhängigkeit von Schmerz-Medikamenten reduziert. Dies bezieht sich nicht nur auf die reinen Schmerzmittel, sondern auch auf Folgemedikationen mit Schlafmitteln und Psychopharmaka.

Da Spitäler für ihre Zwecke eigenes Medizinpersonal einschulen, ist gerade dieser medizinisch ergänzende Bereich für Hypnotherapeuten besonders lukrativ. Begleitetes Coaching, dass über die akute Phase im Spital hinausgeht, kann von Ärzten oft aus Zeitmangel nicht immer angeboten werden. Ausserdem ist die Erfolgsquote meiner Erfahrung nach wie am Rückenzentrum Biel sehr hoch. Was ein Mehrwert für Schmerzpatienten ist.

 

1)
(Foto: bionerd23)

Fachartikelbewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,79 von 5)

Loading...

Lorenz Bigler

Lorenz Bigler

Lorenz Bigler ist Trainer für NLP und Hypnose. Zu seinen Spezialitäten gehören das Auflösen von Ängsten und Phobien, Linderung von Schmerzen und Wege zur Selbstbehauptung. Als Dozent bei MGP schätze er seine Erfahrungen aus der Praxis einbringen zu können.

Kostenlose Infoevents

Melde Dich hier zum nächsten Hypnose-Infoevent an!

16Dez17:3018:45Wird online durchgeführtLive VeranstaltungInfoabend – Hypnose-Ausbildungen17:30 - 18:45

13Jan17:3018:45Wird online durchgeführtLive VeranstaltungInfoabend – Hypnose-Ausbildungen17:30 - 18:45

Alle Daten