Curriculum zum Dipl. Mental

Ein Überblick der Ausbildungsmodule

Gestalte mit dem modularen Ausbildungskonzept
Deine individuelle Entwicklung zum Mental Coach

Mit einem systemisch und humanistisch geprägten Weltbild orientiert sich ein Coaching an den Ressourcen und Fähigkeiten. An der gleichen Denkweise orientiert sich unser modulares Ausbildungskonzept. Es ermöglicht Dir, dass die Reihenfolge der Module selbst bestimmt und die Ausbildung individuell und bedürfnisgerecht gestaltet werden kann.

Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

In diesem Modul werden Dir die praktischen und theoretischen Grundlagen verhaltenspsychologischer Modelle vermittelt, wie sie im Coaching angwendet werden. In einer erfahrungsbasierten Struktur erwirbst Du wesentliche im Coaching benötigte Kompetenzen.

Diese praxiserprobten Modelle stärken Deine Kompetenzen als Mental Coach:

  • Wahrnehmungskanäle und -filter
  • Rhetorische und kommunikative Modelle
  • Systemische- und Teile- und Timeline-Arbeit
  • Strategische Zielearbeit
  • Neurologische Ebenen
  • Ankern

Hypno-Coaching/Erickson'sche Coachingmethoden

In diesem Modul lernst Du mit hypnotischen Interventionen und Trance, tief im Unbewussten verankerte Verhaltensmuster nachhaltig zu verändern. Klienten werden dabei von Dir in ihre ressourcenstarke Selbstwirksamkeit zu neuen Lösungen geführt.

Gleichzeitig werden unbewusste Potenziale im Coachingprozess aktiviert:

  • Neurologische Grundlagen hypnotische Prozesse
  • Alltags-, Problem- und Lösungstrance utilisieren
  • Trance induzieren
  • Suggestionen einsetzen
  • Körperzentrierte Intervention. Embodiment-Strategien
  • Lösungs- und zielorientiertes Arbeiten
  • Ursachenorientierte, aufdeckende Prozesse
  • Stressmanagement planen und umsetzen
  • Interventionsprozesse: Gewichtsmanagement, Raucher, Ängste
  • Psychosomatische Beschwerden lindern und lösen

iEMDR Coaching

Als wissenschaftlich anerkannte Methode wird iEMDR im Business, Leistungssport und Therapie erfolgreich eingesetzt. Mittels bilateraler Hemisphärenstimulation des iEMDR regst Du im Gehirn Verarbeitungsmuster zu einer Neubewertung von Erlebnissen an.

Mit den in diesem Modul vermittelten Techniken befreist Du nachhaltig unbewusstes Potenzial von Klienten für neue Erfolge in Beruf und anderen Lebensbereichen:

  • Theorie, Wirkung und Kontraindikationen von iEMDR
  • Lösungsfokussierte Ressourcenarbeit einsetzen
  • Gezieltes Lösen von Blockaden, Ängsten
  • Integrative Coachingprozesse anwenden

Persönlichkeitsprofiling

Das Wissen um die Persönlichkeit des Klienten ist die Grundlage für eine erfolgreiche Entwicklung eines Coachings. Das RMP® (Reiss Motivation Profile) ist das erste empirisch entwickelte und wissenschaftlich validierte Testverfahren, welches die intrinsischen Motive eines Menschen sichtbar macht.

Im Rahmen der Ausbildung zum diplomierten Mental Coach erwirbst Du das Zertifikat zum RMP® Master. Du bist damit befähigt, das RMP® Persönlichkeitsprofil klientenzentriert in Coachings miteinzubeziehen:

  • RMP® als Profiling Werkzeug einsetzen
  • Intrinsische Leistungsmotive nutzbar machen
  • Reflect - Match - Perform Ansatz
  • Distanz zwischen Intention, Ziele, Emotionen und Resultat positiv beeinflussen

Stimmbildung

Die Stimme bestimmt den Erfolg eines Coachings massgeblich mit. Sie ist neben den Interventionstools Dein wirkungsvollstes Werkzeug, das im Coaching zur Verfügung steht, da sie Deine Emotionen hörbar macht. Mit diesem Modul bist Du in der Lage, Coachings authentischer und gezielter zu führen.

  • Übungen für mehr stimmliche Präsenz
  • Artikulation und Modulation der eigenen Stimme
  • Auf die Persönlichkeit abgestimmte Stimmübungen
  • Schauspielerische Wahrnehmungstechniken für Präsentationen

Psychopathologie

Das Wohl des Menschen steht in jedem Coaching im Vordergrund. Mit diesem Modul schätzt Du in Coachings Themen kompetent ein, ob Klienten therapeutische Begleitung benötigen.

Damit wird ein Fundament geschaffen, damit Deine Coachings keine Gratwanderungen werden:

  • Psychopharmaka in Coaching und Therapie
  • Krankheitsbilder und Symptome kennen
  • Umgang mit Suizid-Äusserungen
  • Coachinggrenzen und -kompetenzen einschätzen können

Kommunikation und Wahrnehmung

In diesem Modul werden Deine Kompetenzen für lösungsorientiertes Coaching im Sinne eines konstruktivistischen Weltbildes gesteigert.

Du wirst dabei befähigt, wie Du mit schlauen Fragen den Lösungsprozess bei Klienten in passende Ziele führst:

  • Grundhaltung im Coaching
  • Nonverbale Kommunikation
  • Neurologische Gestaltungsprozesse & Wahrnehmungsmodelle einsetzen
  • Rapportaufbau: Verbales Pacing & Leading nutzen
  • Oberflächen- und Tiefenstruktur der Sprache
  • Strategische Frage- und Interviewtechniken einsetzen
  • Sprachmuster erkennen und nutzen
  • Prozess- und Inhaltsebene gestalten

Coachingprozesse

In diesem Modul werden Deine Kompetenzen mit in Business-, Life- und Sportcoaching bewährten Ansätzen erweitert.

Die hier vermittelten Coachingmethoden und Beratungsansätze bringen Klienten systematisch in Einklang mit ihrem persönlichen Wertesystem und ihren Zielen:

  • Abgrenzung zwischen Beratung, Coaching und Therapie
  • Coachingprozess: Setting, Auftragsklärung, Ablauf
  • Kartesisches System anwenden
  • GROW-Modell kennen und gezielt einsetzen
  • Wohlgeformte Ziele vs. SMART unterscheiden und nutzen
  • Kommunikationsmodell der 4 Lerntypen
  • Profilierung als Coach

Extras

  • Kostenloser Zweitbesuch sämtlicher Ausbildungsmodule (Aufpreis für Stimmbildung)
  • Kostenlose Nutzung der Akademieräume für eigene Trainings
  • Individuelle Supervision

Kostenlose Infoabende

Melde Dich hier zum nächsten Mental Coach Infoabend an!

Alle verfügbaren Daten (Hier klicken)

Broschüre downloaden

Lade Dir hier die Broschüre zum Dipl. Mental Coach runter.


Anerkennungen und Empfehlungen

deutscher managerverband
rmp-swiss logo
vpt-angewandtes-coaching
vpt-fachverband-hypnose
X
X