Betrieblicher Mentor mit eidg. Fachausweis

Betrieb­li­cher Men­tor mit eidg. Fach­aus­weis - Betrieb­li­che Men­to­rin /​ Betrieb­li­cher Men­tor mit eidg. Fach­aus­weis

Setze als betriebliche*r Mentor*in Impulse, initi­iere Pro­zesse und begleite Ver­än­de­run­gen im betrieb­li­chen Umfeld.

Um als Coach, Berater*in oder Trainer*in tätig zu sein, rüs­ten wir Dich mit einem wir­kungs­vol­len Metho­den­kof­fer aus, wäh­rend Du Deine Coaching-​​Haltung ent­wi­ckelst. Damit regst Du Per­spek­ti­ven­wech­sel an und setzt wir­kungs­volle Inter­ven­tio­nen ein, um beglei­tete Per­so­nen selbst­wirk­sam wer­den zu las­sen.

Was tun betrieb­li­che Mentor*innen?

Betrieb­li­che Mentor*innen mit eidg. Fach­aus­weis beglei­ten Ein­zel­per­so­nen in deren Arbeits-​​ und Berufs­feld bei Lern-​​, Veränderungs-​​ und Ent­wick­lungs­pro­zes­sen. Dabei agie­ren sie kom­pe­tent als Berater*in, Coach oder Trainer*in in her­aus­for­dern­den VUCA-​​Unternehmensbedingungen, wo klas­si­sche Füh­rungs­mo­delle aus­ge­dient haben. – Betrieb­li­che Mentor*innen sind mehr als nur Coa­ches.

Mit den erwei­ter­ten Hand­lungs­kom­pe­ten­zen und einer geleb­ten Coaching-​​Haltung beglei­ten betrieb­li­che Mentor*innen Mit­ar­bei­tende hin zu mehr Selbst­ver­ant­wor­tung und Auto­no­mie, und machen sie für die Zukunft fit.

SBFI ButtonWenn Du einen Kurs absol­vierst, der auf eine eidg. Berufsprüfung (eidg. Fach­aus­weis) oder eine Höhere Fachprüfung (eidg. Diplom) vor­be­rei­tet, erstat­tet Dir der Bund bis zu 50% der Dir in Rech­nung gestell­ten Kurs­kos­ten zurück.

So wird Deine Wei­ter­bil­dung bei der Mind­group Coa­ching Aca­demy mit­fi­nan­ziert

Der Bund erstat­tet Dir bis zu 50% der Lehr­gangs­kos­ten zurück, wenn Du die Aus­bil­dung Dipl. Men­tal Coach MGP mit dem Semi­nar  Betriebliche*r Mentor*in mit eidg. Fach­aus­weis absol­vierst und Dich zur Berufs­prü­fung anmel­dest. Die Finan­zie­rung ist unab­hän­gig vom Prü­fungs­er­folg.

Das ist noch wich­tig zu wis­sen

  • Der Bund betei­ligt sich an den Lehr­gangs­kos­ten, die Dir direkt in Rech­nung gestellt wur­den. Allfällige Zah­lun­gen von Drit­ten, bei­spiels­weise Arbeit­ge­ber, Ver­bände, RAV, IV, Stif­tun­gen sind nicht sub­ven­ti­ons­be­rech­tigt.
  • Die Rückerstattung erfolgt im Grund­satz nach Able­gen der Prüfung, unabhängig davon, ob Du die Prüfung bestehst.
  • Dein Wohn­sitz ist zum Zeit­punkt des Emp­fangs der Prü­fungs­ver­fü­gung in der Schweiz.

Wenn Du von den Sub­ven­tio­nen pro­fi­tie­ren willst, achte dar­auf, dass Du Deine pri­vate Adresse als Rech­nungs­adresse angibst und die Lehr­gangs­kos­ten von Dei­nem pri­va­ten Konto begli­chen wer­den.

So läuft es ab

Wir stel­len Dir nach Abschluss der Aus­bil­dung eine Zahlungsbestätigung über die an Dich in Rech­nung gestell­ten Lehr­gangs­kos­ten aus. Sobald Du die Prü­fungs­ver­fü­gung zur abge­leg­ten Prü­fung erhal­ten hast, bean­tragst Du die Sub­ven­tio­nen der Lehr­gangs­kos­ten über das Online-​​Portal des Bun­des zurück.

Erklärt vom sbfi

Wei­ter­füh­rende Links

Bei Fra­gen sind wir gerne für Dich da!

Betriebliche*r Mentor*in mit eidg. Fach­aus­weis dif­fe­ren­zie­ren sich in einem wenig ver­gleich­ba­ren Coaching-​​Markt mit dem Berufs­ab­schluss und der eid­ge­nös­si­schen Aner­ken­nung. Unter­neh­men ermög­licht dies interne oder externe Fach­kräfte zu selek­tio­nie­ren und im betrieb­li­chen Kon­text als Coa­ches, Berater*innen und Trainer*innen zu enga­gie­ren.

Mög­li­che Tätig­keits­be­rei­che

Der Abschluss befä­higt Füh­rungs­per­so­nen und Mit­ar­bei­tende von Orga­ni­sa­tio­nen Men­schen bei der Bewäl­ti­gung arbeits­platz­be­zo­ge­ner Fra­ge­stel­lun­gen zu unter­stüt­zen.

  • Du kannst Men­schen in Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen kom­pe­tent beglei­ten.
  • Du ver­fügst über Instru­mente, um Kon­flikte kon­struk­tiv anzu­ge­hen.
  • Anspruchs­volle Gesprä­che mit mehr Sicher­heit füh­ren.

Mehr zum Berufs­bild Betriebliche*r Mentor*in mit eidg. Fach­aus­weis fin­dest Du auf der Web­seite der bei­den Orga­ni­sa­tio­nen der Arbeits­welt, die Trä­ger die­ser Berufs­prü­fung sind (SKO Schwei­zer Kader Orga­ni­sa­tion mit ausbilder-​​verband avch und SCA Swiss Coa­ching Asso­cia­tion).

Betriebliche*r Mentor*in mit eidg. Fach­aus­weis
Der Lehr­gang berei­tet Dich auf die Berufsprüfung Betriebliche*r Mentor*in mit eidg. Fach­aus­weis vor (Natio­na­ler Qualitätsrahmen, NQR 5).

Dipl. Coach SCA
Bestehst Du die eidg. Berufsprüfung, so erhältst Du von der Swiss Coa­ching Asso­cia­tion (SCA) den Ver­band­s­ti­tel Dipl. Coach SCA.

Dipl. Men­tal Coach MGP
Absol­vierst Du die­ses Semi­nar als Zusatz­mo­dul zur Aus­bil­dung zum Dipl. Men­tal Coach MGP, erhältst Du die­sen Abschluss.

Aus­bil­dungs­dauer: 6 Monate
Prä­senz­tage: 4.5 Tage
Kurs­zei­ten: 8:30 – 16:30 Uhr (ganz­tags) /​ 08:30 – 12:30, resp. 13:00 – 17:00 Uhr (halb­tags)
Selbst­stu­dium: 6 Stun­den /​ Woche (ca. 150 Stun­den gesamt­haft)
Klas­sen­grösse: Max. 12 Per­so­nen
Kos­ten: CHF 3’300.—
Eidg. Berufs­prü­fung: CHF 2’250.–

Der Lehr­gang ist sub­jekt­fi­nan­ziert
Dies bedeu­tet: Nach dem Abschluss der Berufsprüfung wer­den unabhängig vom Resul­tat 50% der Aus­bil­dungs­kos­ten vom Bund zurückerstattet.

Lehr­gang kom­bi­nie­ren
Möch­test Du einen wirk­sa­men Metho­den­kof­fer um Men­schen zu beglei­ten? Absol­viere den Lehr­gang zum Dipl. Men­tal Coach MGP und erwerbe den Abschluss.

Ziel­gruppe: HR-​​Verantwortliche, Personalberater*innen, Personalentwickler*innen, Lehr­per­so­nen, Berufsbildner*innen, Füh­rungs­per­so­nen, Projektleiter*innen, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­ant­wort­li­che, Qua­li­täts­ver­ant­wort­li­che, Geschäftsführer*innen von KMU-​​Betrieben, SVEB 1 Absolvent*innen, Coa­ches, Berater*innen, Trainer*innen

Trai­ner: Adrian Häs­sig

Die Aus­bil­dung zur/​zum Betrieb­li­chen Mentor*in mit eidg. Fach­aus­weis ist ein optio­na­les Modul im Anschluss zur Aus­bil­dung Dipl. Men­tal Coach.

 

Swiss Coa­ching
Asso­cia­tion
VPT
Schwei­zer Berufs­ver­band Per­sön­lich­keits­trai­ning
Reiss Moti­va­tion Pro­file
Societey
Society of NLP -
Dr. Richard Band­ler
Managerverband
Deut­scher
Mana­ger­ver­band
X
X
X