Analysiere Bilder und lese darin die Emotionen anderer

Wer genau hinschaut und dabei körpersprachliche Signale liest, erkennt in einem Schnappschuss mehr als einfach nur ein paar Menschen, die zufällig fotografiert worden sind. In einem vorherigen Beitrag habe ich Dir ein Foto untergejubelt, als ich Dir die Wichtigkeit der Füsse in der Körpersprache näher gebracht hab. Was alles in dem Foto alles versteckt ist, zeige ich Dir hier.

Auch wenn das Foto in diesem Beitrag aus einer Bilddatenbank kommt und mit Models künstlich zusammengestellt wurde, kann man anhand der Stellung der Füsse und Beine, der Haltung und anderer Signale viele wichtige Details erkennen und die Gemütszustände der Personen sowie die Gruppendynamik deuten.

Von links nach rechts:

Die erste Person

Füsse wie ein offener Trichter zur Gruppe gerichtet, rechtes Knie entspannt, leicht gebeugt – diese Person ist offen, fühlt sich wohl in seiner Position in Bezug zur Gruppe und auch zu sich selbst, steht gern in dieser Situation, sodass er seine Grösse zeigen und etwas auf die anderen Personen (2 Frauen und 1 Mann) “runter schauen” kann.

Die zweite Person

Beine übereinander gelegt, und zwar so, dass das oben liegende Bein in Richtung des stehenden Mannes zeigt, die Hand auf dem Bein ist Stütze, gibt Schutz und der sitzenden Frau Stabilität in ihrer Haltung. Sie zeigt damit (unbewusst), dass sie sich von dem stehenden Mann angesprochen, wahrgenommen fühlt, was ihr sehr gut gefällt, da sie sich wohl fühlt weil wichtig genommen und sie möchte diese Situation gerne bei behalten, deshalb ihre “Stabilitätshand”.

Die dritte Person

Beine übereinander gelegt, auch in Richtung des stehenden Mannes zeigend, allerdings viel enger, also geschlossener als bei der ersten Frau. Die Fusssohle des oben liegenden Beines zeigt nach unten und nicht wie bei der linken Frau zu dem stehenden Mann. Dies “verrät”, dass diese Frau sich neben der Frau links von ihr wohl und sicher fühlt, ist jedoch weniger als die linke Frau von dem Mann “in den Bann gezogen”. Deshalb ist es ihr auch nicht so wichtig, diese Situation beizubehalten, daher darf die “Stabilitätshand” beschäftigt sein, also das Glas halten und deutet in die andere, dem sitzenden Mann zugewandte Richtung.

Auch die geschlossenere Beinhaltung, obwohl überschlagen, ermöglicht ihr ein schnelleres Aufstehen und Loslaufen, als das der linken Frau möglich wäre. Beide Frauen bilden mit den Beinen eine Barriere zu dem Mann, der rechts am Rand der Gruppe sitzt.

Die vierte Person

Beide Füsse am Boden, Füsse eng beeinander, sie berühren sich sogar. Beide Arme auf den Beinen liegend, die eine Hand beschäftigt mit Getränk halten, die andere entspannt herunter hängend. Dieser Vierte im Bunde sitzt nicht nur am Rand, er hat auch eine Randposition in der Gruppe. Er fühlt sich relativ sicher, wenn auch nicht unbedingt absolut wohl. Er gibt sich selbst Zuwendung, die er von den Anderen nicht bekommt, indem er seine Füsse sich berühren lässt.

Er sitzt in entspannter Haltung, der Muskeltonus ist gering, doch könnte er sehr schnell aufstehen und loslaufen. Allerdings unternimmt er auch keinerlei Anstrengungen, sich momentan in eine mehr beachtete Position in der Gruppe zu bringen. Die linke Hand hängt entspannt, entweder im Einklang, also zufrieden, oder resigniert, herunter.

Generell zur Gruppe

Während die ersten drei Personen der Gruppe sich einander Aufmerksamkeit schenken, hat der Mann rechts aussen eine Aussenseiterposition bezogen oder wurde da hin manövriert. Es ist also eine Gruppe innerhalb der Gruppe entstanden. Auf den ersten oberflächlichen Blick mag es wie eine harmonische, homogene Gemeinschaft erscheinen, doch beim genaueren Betrachten kann man die Hierarchie, die Dynamik und sogar die momentane Gemütsverfassung der einzelnen Personen der Gruppe erfassen. Viel Spass beim “Hineinfühlen”.

 

Wie Du siehst, gibt das Lesen von Körpersprache weitaus profundere Hinweise als nur zu erkennen, ob jemand gute oder schlechte Laune hat. Nicht umsonst sind gruppendynamische Prozesse zu analysieren selbst in der Psychologie eine Disziplin für sich. Und auch da ist die universelle Sprache des Körpers die Grundlage.

Willst Du in der Lage sein zu deuten, was um Dich herum los ist? Willst Du bereits beim Hinschauen wissen, wer Dir wohl gesonnen ist, oder wer nicht? Dies und vieles mehr sind Inhalte der Körpersprache Ausbildung.

Kursinformationen

In der 6-tägigen Körpersprache Ausbildung vermittelt Petra Frese die Feinheiten nonverbaler Kommunikation. Der Körper spricht immer und unvermittelt. Ob an der Kasse beim Einkaufen, Zwiegespräch mit Freunden und im Coaching. Für Menschen, die mit Menschen arbeiten, bietet das Lesen nonverbaler Kommunikation daher ein unerschütterliches Fundament. Lerne Körpersprache lesen, erweitere Deine Kompetenzen und kommuniziere damit effizienter.

Petra Frese

Petra Frese

Petra Frese, Master of Communication, Hypnose Trainer und Coach. Sie studiert seit über 20 Jahren Körpersprache. Für sie heisst unbewusste Kommunikation, zu verstehen, authentisch zu sein und das Miteinander besser und erfolgreicher zu gestalten.

Die nächsten Kurse

No Events

Kostenlose Infoabende

Melde Dich hier zum nächsten Infoabend an!

25Nov17:3018:30Wird online durchgeführtLive VeranstaltungInfoabend – Alle Seminare17:30 - 18:30

20Jan17:3018:30Wird online durchgeführtLive VeranstaltungInfoabend – Alle Seminare17:30 - 18:30

Alle Daten